Der Rohbau

Konstruktion

Tragkonstruktion in massiver Bauweise. Fundamentplatten, Aussenwände in den Untergeschossen, alle Geschossdecken, Balkone, Treppenhaus- und Wohnungstrennwände in armiertem Beton. Die Zwischenwände zu den Nebenräumen sind teilweise in Kalksandstein «Industrie-Sicht» gemauert. Aussen- und Innenwände der Wohnungen in Backstein; wo es die Statik erfordert, werden auch diese in armiertem Beton erstellt.

Treppen

Treppenläufe und Podeste betoniert. Auftritt-, Stirnflächen und Podeste sind mit Natursteinplatten belegt. Handläufe aus Holz entlang der Treppen auf Konsolen befestigt.

Balkone / Terrassen

Lärchenholzroste auf Schalldämmlager auf sämtlichen Balkonen/Terrassen verlegt. Balkonuntersichten roh. Balkonbrüstungen aus Glas ohne Pfosten mit Handlauf aus CNS-U-Profil. Senkrechtmarkisen mit Motorantrieb bei sämtlichen Balkonen/Terrassen der Südwestseite.

Bedachung

Flachdach, nicht begehbar, mit Rundkies. Attikawohnung mit festverglasten Oblichtern im Aussenbereich der Balkone. Sämtliche Spenglerarbeiten in handelsüblichen Blechen ausgeführt.
Flachdach über der Autoeinstellhalle abgedichtet und im Bereich der Parkplätze asphaltiert oder mit Zementsteinplatten (Zugang Wohnungen) überdeckt.

Fassade

Im Sockelgeschoss (UG und EG) als Kompaktfassade mit Modellierputz verputzt. Die übrigen Fassadenflächen sind mit einer verputzten Aussenwärmedämmung sowie Verblendungen in Cortenstahl bei Balkonbrüstungen und teilweise am Dachrand gestaltet. Fensterbänke sind aus Aluminium.

Fenster und Aussentüren/-Tore

Fenster- und Fenstertüren in Holz/Metall mit Dreifachverglasung. Bei Balkonen/Terrassen eine Hebeschiebetüre in den 4½-Zimmer-Wohnungen. Bei allen Fenstern im Wohn- und Schlafbereich Verbundraffstoren mit Motorantrieb. Hauseingangstürfront in Metall mit Glaseinsatz und festem Seiten- und Sturzteil. Decken-Kipptor zur Autoeinstellhalle aus Metall mit jeweils einem Handsender pro Parkplatz.